header_start_900px_neu

Veranstaltungsnummer 20

21. April 2018 - Angelika Schmucker

Mannheimer Märchenhaus
68239 Mannheim

Die magische Flucht

Unter den europäischen Zaubermärchen finden wir einen Typ Märchen, der mit der sogenannten magischen Flucht endet. Der Protagonist gerät in die Hand einer zauberkundigen Hexe, einer Dragin oder eines Ogers und findet Rettung durch die ebenfalls zauberkundige Tochter des sogenannten Bösen. Ihre Flucht kennzeichnet sich als „Magische Flucht“, indem die Tochter und der Protagonist, magische Hindernisse, wie Bürste, Spiegel oder Beutel, hinter sich werfen. Oder, in anderen Varianten, verwandeln sie sich z.B. in Baum und singender Vogel. Die Fliehenden sind meist ein Liebespaar und der Verfolger muss aufgeben oder wird vernichtet.
In diesen wohl sehr alten Märchen erfahren wir von den gefahrvollerlebten Übergängen des Lebens, mit ihren Ängsten und ihrem Grauen, aber auch von den erforderlichen Mut- und Herzenskräften, dem Loslassen und Abschied nehmen können. Diesen großen und oft auch mit Humor gespickten Bildern, wollen wir an diesem Tagesseminar an Hand einiger europäischer Märchenbeispiele in ihrem Bild- und Symbolgehalt nachgehen.

Anmelden können Sie sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kursgebühr: 60 €

zurück zur Übersicht...