header_start_900px_neu

Band 20: Spiel, Tanz und Märchen - VERGRIFFEN

Herausgeber: Margarete Möckel, Helga Volkmann
ISBN 3-89875-957-1
Band_20__Spiel___4d0f4f92ac99c.jpgBand_20__Spiel___4d0f4f92ac99c.jpg

Beschreibung

Märchen, in denen um Liebe und Leben gespielt und getanzt wird; Spiele, in denen uralte Geschichten an- und nachklingen; Tänze, in denen Lebensreisen und -stationen in rhytmische Bewegung umgesetzt werden - die drei Genres berühren und durchdringen sich auf vielfältige Weise. Märchen, Spiel und Tanz haben vor allem eines gemeinsam: Sie sind bedeutsamer, als es ihre bis in unsere Tage tradierten Spätformen verraten; ihre Wurzeln liegen in Mythos und Ritus.
In vielen Gegenden der Erde fanden Forscher unseres Jahrhunderts noch lebendige Zeugnisse von komplexen Überlieferungen, die auf dieses ehrwürdige Erbe, auf gemeinsam praktiziertes Spielen, Tanzen und Erzählen geheiligter Geschichten hindeuten. Daraus ergibt sich der interkulturelle Tenor des vorliegenden Bandes:
Anhand der Riten traditionsgebundener Ethnien etwa in Afrika und Südamerika, im erzählenden Tanz Indiens, aber auch ausgehend von Tänzen im antiken Griechenland, werden diese Zusammenhänge aufgezeigt. Weitere Beiträge gelten den Initiationsriten im Märchen, dem sakralen Tanz sowie den deutschen Volkstänzen und ihren spirituellen bzw. volkskundlichen Hintergründen. Wo liegen die Verbindungen von Harfenspiel und Kinderspiel zu den Märchen? Die Kontaktstellen zwischen Puppenspiel und Märchen sind offensichtlich. Aber wie tanzt und spielt der Teufel im Märchen? Wie ist das Spiel um Liebe und Tod in dem bekannten Märchentypus von der verwünschten Prinzessin tiefenpsychologisch zu deuten? Aus den Einzelaspekten des Themas knüpft sich ein Beziehungsgeflecht von überraschender Mannigfaltigkeit.

Beiträge Übersicht:

Vorwort

Helga Volkmann
Teufelsspiel und Elfenreigen
Spiel und Tanz im Märchen

Verena Kast
Die verwünschte Prinzessin
Vom Spiel um Liebe und Tod

Margarete Möckel
Spurensuche

Hans Fink
Die verblasste Grundschrift der Riten im Zaubermärchen

Fritz Graf
Tanz und Initiation in der griechisch-römischen Antike

Alice Spinnler-Dürr
Indianische Tiermythen und der Ursprung des Tanzes

Ulla Schild
»Die Mütter, denen die Welt gehört«
Die Gelede-Maskerade bei den Yoruba in Nigeria

Rajyashree Ramesh
Abhinaya
Erzählkunst im indischen Tanz

Eike Haenel
Schnabbuk und Erbsbär
Zur Pflege deutscher Volkstanztradition in unserer Zeit

Maria-Gabriele Wosien
Der Fünfstern-Tanz

Otto Betz
Wer nicht tanzt, weiss nicht, was sich begibt

Renate Zelger
»Trommeln und Pfeifen, Hörner und Geigen«
Wie der Teufel musiziert, tanzt und spielt

Nancy Thym-Hochrein
»Was willst du für dein Harfenspiel?«
Die Rolle der Harfe in Volkserzählungen

Ute Schier-Oberdorffer
Wo Märchen und Spiel sich begegnen
Gemeinsame Elemente in Volkserzählungen und überlieferten Kinderspielen

Holger Sandig
Puppenspiel als Maskenspiel