header_start_900px_neu

Veranstaltungsnummer 22

6. April 2019 - Angelika Schmucker

Mannheimer Märchenhaus
68239 Mannheim

Mondnacht

„Es war, als hätt‘ der Himmel die Erde still geküsst...“ So beginnt Joseph von Eichendorff sein Gedicht „Mondnacht“. Un - ser ganzes Leben wird bestimmt von Tag und Nacht, Licht und Fin - sternis und damit auch von dem großen Schwung der Rhythmen im Jahreslauf. Die Faszination aber auch Bedrängnis der Nacht, mit ihren Repräsentanten Mond und Sterne, mit unseren Träumen und in den Märchenträumen, sie finden Ausdruck in unseren uralten Mythen und Märchen. Der Mond, als Beschützer oder als Bedrohender, als Freund oder auch Konkurrent zur Sonne, dem Märchenhelden hilfreich oder gefährlich begegnend, auch helfende Jenseitige schickend – in so span - nender und großer Bandbreite erzählen uns die Märchen und Mythen von Mondfrauen und Mondmännern. In diesem Tageskurs wollen wir uns an Hand verschiedener Textbeispiele der Nacht und dem Mond in seinen verschiedenen Rollen und deren Bedeutungen im Märchen widmen.

Anmelden können Sie sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch√ľtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kursgebühr: 60 €

zurück zur Übersicht...